Netzfundstücke, 14.06.2015

Diese Woche Räume zum Schreiben, die 6-Monats-Regel, eine Liste mit Gmail-Plugins und ein Hinweis in eigener Sache.

The Strange Rise of the Writers’ Space

Es braucht Raum zum Schreiben. Auch ganz im wörtlichen Sinne. Ansonsten kann einem Folgendes passieren:
"An editor I know once told me that on a weekday afternoon, during a period when he was freelancing, he looked out from the rear window of his Brooklyn apartment and saw a burglary in progress, à la the Hitchcock film. He called the police. When two detectives arrived to take a statement, one of them asked, 'What were you doing staring out your back window in the middle of the day?' A freelancer myself, I told my friend, laughing, that I would be wounded by this remark. 'Oh, yeah,' he said. 'I scuttled back to cubicle life pretty quickly after that.'"
Hier gibt es eine Liste mit Räumen, die Schreib-Plätze anbieten. Einer davon befindet sich sogar in Hamburg.


Crush All Your Goals With the 6-Month Rule
"Think, too, of the business you want six months out. The clients. The deals. The team members. With this new six-month vision, reverse-engineer what you need to learn today in order to enable your vision to materialize."
Klingt etwas nach Tschaka-du-kannst-fliegen. Mich hat der Artikel zum Nachdenken gebracht. Ich habe mich hingesetzt und überlegt, was ich bis 31.12. erreichen will. Sind ja (leider) nur noch knapp sechs Monate.


Markus hat mich dann noch folgenden Link aufmerksam gemacht: 22 Gmail Plugins That All Content Marketers Need to Know About

Darin werden auch Customer-Relationship-Management-Plugins aufgeführt, darunter Streak. Das werde ich ihm Rahmen des CRM-Tool-Test-Marathons unter die Lupe nehmen. Diese Woche habe ich einen ausführlichen Testbericht zu InTouch veröffentlicht.

Außerdem die Woche noch im Blog: "Vertrieb heute - statt Autos meist nur schnellere Pferde". Ich habe verschiedene Theorien dazu, warum so viele Leute Tipps zur Kaltakquise haben wollen, auch wenn sie sie niemals umsetzen werden.


In eigener Sache:

Ich bin in der Blogroll von Ben gelistet! Das ist natürlich ein Grund zu feiern. Aber deswegen erwähne ich es nicht: Es sind dort eine Reihe guter Blogs zu finden. Und es lohnt sich, Bens Blog zu lesen. Warum? Man weiß nie, was als nächstes kommt!

Kommentare: