Netzfundstücke, 20.12.2015

Bei den letzten Netzfundstücken für dieses Jahr geht es um Ziele, die Feynman-Notebook-Methode und einen Nachbericht zur größten Start-Up-Konferenz im eurasischen Raum.

Goals

Ziele und Vorsätze haben gerade wieder Konjunktur. Einen interessanten Blick darauf bieten Aron Turner und Michael Neill. Ein Fazit: Klammer dich nicht sklavisch an die Erreichung von Zielen.




The Feynman Notebook Method

Vielleicht ist es für den ein oder anderen ein Vorsatz, 2016 mal was Neues zu lernen. Einen interessanten Ansatz bietet Cal Newport.
"Dedicating a notebook to a new learning task, however, can provide concrete cues that help you stick with this hard process.

At first, the notebook pages are empty, but as they fill with careful notes, your knowledge also grows. The drive to fill more pages keeps your motivation stoked."


SLUSH 2015 – Ein europäisches Startup-Event der Superlative

Eine Überlegung für 2016 könnte auch sein, die SLUSH-Konferenz in Helsinki zu besuchen. Warum?

Sie ist die wichtigste Startup-Konferenz im euroasischen Raum geworden, schreibt zumindest Barbara Hoisl. 15.000 Teilnehmer und trotzdem in Deutschland unbekannt. Spannend, was im Norden Europas los ist!


Außerdem die Woche im Blog:

Die Weihnachtsaktion, bei der es unter anderem um gute Ideen ging.

[Tag 19] Marketing und Vertrieb: Zeit mal auszumisten

[Tag 20] Die eigene Webseite regelmäßig überprüfen und aktualisieren

[Tag 21] Die "Wenn-mal-Zeit-ist"-Liste

[Tag 22] "Daran habe ich gar nicht gedacht"

[Tag 23] Glöckchen vs. Blaskapelle – woran du eine gute Idee erkennst

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen