Netzfundstücke, 24.04.2016


Darren Rowse gibt Tipps für E-Mails, die verkaufen sollen. Außerdem hat Derek Sivers zahlreiche Handlungsanweisungen veröffentlicht nach dem Motto: "Sag mir einfach, was ich tun soll."

PB105: How to Write Effective Sales Copy

E-Mails zu schreiben, die verkaufen sollen, ist nicht einfach. Darren Rowse gibt in seinem Podcast Tipps, wie es in Zukunft leichter gehen kann.
"For 2 minutes – List as many pains of your readers that you possibly can. Big, small, tangible pains, something personal, anything you can think of."
Und dann:
"For 2 minutes – List as many gains as your readers may want. What results and outcomes do they have? What are their dreams?"


"Just tell me what to do": compressing knowledge into directives

Ich bin ein großer Fan von Derek Sivers. Diesen Artikel empfehle ich weniger wegen des darin enthaltenen Inhalts. Mich hat vor allem folgende Passage angesprochen:
"I realized that for some things, I also don’t want the full 20-hour explanation. I’d be happier with just the conclusions — the actions — the directives.

For example, I’d heard great things about Michael Pollan’s book 'The Omnivore’s Dilemma'. But 450 pages about the history of food? Eh...

Then two years later he wrote 'In Defense of Food'. It sounded like a tighter argument at 250 pages, but... eh....

Then he wrote 'Food Rules', a tiny little book that compresses all of his advice into 64 sentences. Hell yeah!"

Das hat sich Derek zu eigen gemacht und knapp gehaltene Direktiven, Handlungsanweisungen, formuliert, die beispielsweise so klingen:
"4. Be expensive.

People given a placebo pill were twice as likely to have their pain disappear when told the pill was expensive.

People who paid more for tickets were more likely to attend the performance.

People who spend more for a product or service value it more, and get more use out of it."

Ich fand das sehr erfrischend. Mal was anderes.


In eigener Sache
:

Diese Woche wurde ein Interview veröffentlicht, das ich mit Ben Birkenhake vom Palasthotel geführt habe. "Die gedruckte Seite wird bald vorbei sein – Interview mit Benjamin Birkenhake". Es bildet den Auftakt zu einer Reihe von Interviews, unter anderen, wie es ist, mit Alice Schwarzer zu arbeiten.


Außerdem mein Nachbericht zum WeLikeSalesCamp: "Hätte nicht gedacht, dass ein Barcamp bei Vertrieblern funktioniert." Doch!"

Mein persönliches Fazit: geniale Themen, sehr viele gute Gespräche.


Foto: Faith Goble auf Flickr (Lizenz CC BY 2.0)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen