Netzfundstücke 06.11.2016

Diese Woche geht es um Fragen, die man sich immer wieder stellen sollte. Außerdem warum Unique Content überbewertet ist und man darauf achten sollte, wen man um Rat fragt.

Mehr Umsatz – weniger Arbeit: So geht´s tatsächlich!

Ich finde die Überschrift missverständlich. Tim Taxis präsentiert hier eine Liste von Fragen. Interessant fand ich:
An welcher Stelle hat sich die Situation entschieden?Meiner Erfahrung nach gibt es für jede Situation einen „Schlüssel- bzw. Wendepunkt“. [...] Diesen entscheidenden Punkt bzw. Moment gilt es bewusst zu erkennen – gerade in der Rückschau.
Was habe ich da gemacht und wie genau?Diese Frage knüpft direkt daran an und Ihre präzise Analyse wird Ihnen ungemein dabei helfen, Ihre Stärken zu erkennen bzw. Ihre Entwicklungspotenziale transparent zu machen.


Why Good Unique Content Needs to Die - Whiteboard Friday
"We often hear people talking about how it takes "good, unique content." That's the wrong bar. In today's Whiteboard Friday, Rand talks about where we should be aiming, and how to get there."
Wie immer eine gute Anregung, allerdings ist das die Abwägung zwischen Quantität und Qualität. Veröffentliche ich nur noch alle zwei bis vier Wochen einen sehr guten Artikel oder zwei gute pro Woche. Was bringt mehr?


How to Avoid Bad Sales Advice

Auszug aus einem Newsletter-Tipp von Anthony Iannarino
It matters a great deal where you get your advice.

Was the person telling you that you should stop cold calling a killer on the phone, able to book appointments with a call?

Is the person going on and on about the end of sales as we know it a value creator of the first order with a portfolio of clients that proves they know how to successfully sell in the 21st Century?

[...] If someone is telling you something you want to hear, something that absolves you of responsibility to grow, improve, and work harder to generate the outcomes you need, avoid that advice.
Nicht nur guter Rat ist teuer, sondern auch schlechter Rat, den man meist auch kostenlos bekommt.

Ich versuche inzwischen, solche Ratschläge zu vermeiden. Oftmals wollen die Leute sie gar nicht hören, sondern darin bestätigt werden, was sie ohnehin schon glauben. Ein Beispiel von vielen: Kaltakquise funktioniert nicht, schon gar nicht in meiner Branche. Es ist Zeit- und Energieverschwendung, sie von etwas anderem überzeugen zu wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen