Netzfundstücke 07.05.2017


Zahlreiche Netzfundstücke die Woche, unter anderem was Neugier und Urteil unterscheidet sowie ein kurzer Artikel, warum zu viel auch nicht gut ist. Außerdem, warum es sich lohnt, auf Barcamps und Meetups zu gehen.

Curiosity vs. Judgment
"Curiosity means that we are open to the possibility that we may not know everything about a certain situation. It’s the willingness to remain open to the unknown, regardless of how smart we think we are."
Vor einiger Zeit hatte ich dazu auch schon einen Artikel geschrieben: "Was für Anfänger".


Small Wins, 30
"30: Look after the customers you have."
Sollte man auf ein Poster drucken und sich ins Büro hängen.


Too Much
"The project was doomed. There was no way that they would meet the deadline.

They had too much money, too many people, too many options, and too much advice."


Wie Meetups, Barcamps und Konferenzen meine Arbeit erleichtern
"Es gab so viele Ausreden für mich, nicht an Meetups und Barcamps teilzunehmen: 'Ich habe zu viel auf meinem Schreibtisch', 'Das Thema kenne ich schon', 'Dazu habe ich zu wenig Vorabinfos', 'Ich arbeite lieber' und 'Das müsste jetzt dringend fertig werden, ich erledige das lieber heute und geh nicht dahin' [...] Meine Betrachtungsweise gegenüber solcher Veranstaltungen hat sich durch einen einzigen Besuch komplett verändert [...]"
Ich sag es immer wieder: Irgendwann kriegen wir sie alle (aufs Barcamp)! ;-)


Tool-Tipp:


Im Zuge einer News bin ich auf folgendes Tool gestoßen: Cyclr.

Damit lassen sich toolübergreifend Workflows definieren. Lohnt sich, das näher anzuschauen. Selbst wenn man es nicht nutzt, könnte man mal überlegen, wie man seine eigenen Prozesse optimieren/automatisieren könnte.


Die Woche außerdem:


Einfach anfangen
"Wie oft bringt man sich, gerade auch im Vertrieb, um großartige Möglichkeiten, weil man nicht den ersten Schritt macht. Dabei ist es doch ganz einfach."

Return On Leads – was bringt es Leads zu generieren?
"Was, wenn man Leads nicht bloß als Summe von Kontakten betrachtet, sondern als Kapitalwert? Also nicht nur zählt, wie viele neue Kontakte mit einer Leadgenerierungs-Maßnahme gewonnen wurden, sondern dies als eine Investition ansieht, die in Zukunft Erträge abwirft."

Absage - zum Glück
"Vielleicht bei der nächsten Absage an den Spruch von Churchill denken: Wer weiß, wovor mich die Absage bewahrt hat, welchen Ärger ich mir erspart habe ... ;-)"

Leadqualifizierung: Tipps & Maßnahmen

Leads gewinnen ist ein wichtiges Thema. Ein Diskussionspanel auf der Cebit 2017, an dem ich teilnahm, hat mich veranlasst, mir grundsätzliche Fragen zum Thema Leadqualifizierung zu stellen, unter anderem:
  • Was ist ein qualifizierter Lead?
  • Wie unterscheiden sich gute von schlechten Leads?
  • Wie sieht der optimale Prozess zur Leadqualifizierung aus?
  • Wie wird der Prozess heute durch neue Technologien unterstützt?
  • Was bringt KI & Machine Learning für die Verbesserung des Prozesses?


Developer Camp 2017

Es gibt noch Tickets. Dabei sein lohnt sich, 2017 umso mehr, versprochen!


Foto: Luis Alfonso Orellana auf Unsplash



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen