Netzfundstücke – Failure Edition


Wie viele Menschen bin ich fasziniert von Biografien erfolgreicher Menschen. Leuten, die es "geschafft" haben. Noch mehr allerdings interessiert mich, welche Hindernisse sie überwinden mussten, um dorthin zu kommen, wo sie heute sind. Rückschläge, Scheitern. Etwas, das die meisten tunlichst vermeiden wollen. Weil es aber ein so wesentlicher Bestandteil von Erfolg ist, gibt es diese Woche eine Netzfundstücke-Special-Edition mit Links zum Thema Scheitern.


Study Failures, Not Successes

Steven Shapiro geht auf die fehlerhafte Annahme ein, dass wenn wir nur genug erfolgreiche Leute studieren, wir das "ultimative" Erfolgsgeheimnis schon finden. Nur:

"I bet if we studied the speakers who make more than a million dollars a year, we will find that all of them shower every day. We could potentially therefore conclude that showering is the key to making a lot of money. Although I suspect that if you never shower, it will indeed impact your success, I do not believe that showering will make you successful. Why? Because there are many people who also shower yet are not as successful.  This is the undersampling of failure."


Video: Jia Jiangs Vortrag auf dem World Domination Summit

Er beschreibt darin seine Rejection-Challenge, das heißt Ablehnung zu suchen, statt sie zu vermeiden. Ausgangspunkt war die Absage eines VCs. Damit sah er alle seine Träume der Selbständigkeit zerstört. Nur seine Frau nicht. Die erinnerte ihn: "Ich hab dir sechs Monate gegeben, nicht vier." Für mich ziemlich bemerkenswert, aber es zeigt, wie wichtig das Umfeld ist, im positiven wie auch negativen Sinn.


Video: Choose Yourself: What James Altucher Can Teach You About Starting A Business 



Extrem unterhaltsam, voller Selbstironie. James Altucher spricht über die vielen Up & Downs in seinem Leben und den Lessons learned bzw. nicht learned. Hier ein sehr kleiner Auszug aus seinem Lebenslauf:

  • When I was 32, at the height of the dot-com boom, I started a venture capital fund. I invested millions of dollars in dot-com companies and lost it all. From peak to low in 2000-2002, $15mm cash to $0 and losing my house. I had to start from less than scratch (I owed taxes after hitting $0).
  • When I was 32 I started a company which raised about $100 million. Lost it.
  • When I was 39 I bought a house at the top of the housing market. Then I got a divorce. Then the stock market crashed. Lost a house, a family, and all my money. Again.
  • When I was 39 I started a company I still believe in but I was so depressed I let it just disappear.
  • When I was 39 I started yet another hedge fund. This one lasted for two months before I shut it down.


Last but not least ein Blog, der sich dem Thema Fehler, Scheitern widmet: 

The Mistake Bank – learning from faux pas, miscalculations and decisions gone wrong


So, genug gescheitert. Nächste Woche gibt es wieder "normale" Linktipps.

BTW: Wer über interessante Links stolpert, ich freu mich über Empfehlungen. Falls ich sie hier im Blog verlinke, nenne ich selbstverständlich die Quelle – eine Sekunde Ruhm ist dir also schon sicher. ;-)













Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen