9 Word E-Mail - Best Practice

Über 9-Wörter-E-Mails hatte ich hier im Blog schon ausführlicher geschrieben. Vor kurzem bekam ich selbst eine. Vielleicht für den ein oder anderen eine Inspiration, wie man sich bei Kontakten wieder in Erinnerung bringen kann.

Eine Barcamp-Bekanntschaft schrieb mir vor einigen Tagen folgende E-Mail (ich habe sie auf ihrem Wunsch etwas abgewandelt und andere Termine genommen):

Liebe Ute,

in den nächsten Wochen bin ich auf vielen Veranstaltungen:


10. bis 11.10.         Content Strategy Camp in Dieburg
16.10.                    MobileFirst! Night in Nürnberg
15. bis 16.11.         Barcamp Karlsruhe
22. bis 22.11.         Barcamp Regensburg

Sehen wir uns eventuell dort auf einen gemeinsamen Kaffee?
Ich würde mich freuen …

Viele Grüße
Frauke Musterfrau

Eine kurze E-Mail mit einer einfachen Frage (sie hat mehr als neun Wörter, ich weiß). Ich bin sofort darauf angesprungen, und wir hatten uns dann für eine Veranstaltung verabredet. Ich bin sicher, dass ich nicht die einzige war, die sich mit ihr getroffen hat.

Im PS hatte sie noch einen Hinweis auf einen neuen Blogpost. Alles in allem eine tolle E-Mail ohne viel Blabla.

Statt also stundenlang zu überlegen, mit was man sich bei Kontakten melden könnte, vielleicht einfach so eine E-Mail verschicken.

Wer noch nie von 9-Wörter-E-Mails gehört hat, wird im gleichnamigen Blogpost fündig.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen