Warum kriegt dieser Flachpfosten den Auftrag?

Hast du dich schon einmal gefragt, warum die Pfeife von Konkurrenz so viele Aufträge kriegt? Warum einer mit solch einem fehlerhaften und hässlichen Produkt erfolgreich ist?

Ein Grund ist, derjenige ist zu 100 % von seinem Produkt überzeugt. Wo du noch Verbesserungsbedarf siehst, findet er es gut genug.

Das ist weder skrupellos noch über den Tisch ziehen, sondern Selbstbewusstsein. Wie reagierst du als Kunde, wenn dein Gegenüber auf Fehler, Mängel, Schwachstellen hinweist, sie sogar hervorhebt a la: „Naja, es fehlen noch Features XYZ … oder "Eigentlich ist es ja noch nicht fertig." Begeisterung sieht anders aus.

Bist du nicht zu 100 % überzeugt, selbst wenn es tatsächlich noch nicht perfekt ist (wann ist es das übrigens?), wie kann es dein Kunde sein? Wieso sollte er dann kaufen wollen?

Und um auf meinen frühern Post "Ich kenne niemanden – Neukundenakquise" zurückzukommen: Aus diesem Grund hast du auch Schwierigkeiten/"Bedenken", Kontakte aus deinem Netzwerk nach Empfehlungen zu fragen.

Also anstatt dich aufzuregen, schau, dass du dein Produkt überzeugend an den Mann bringst – und sei es nur, um die Menschheit vor den Flach- oder Vollpfosten dieser Welt bzw. deren schlechten Produkten zu retten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen