Netzfundstücke, 03.11.2013


Diese Woche ein Beitrag zum Volks- bzw. Betriebssport "Kunden verärgern". Schlagzeilen zu Ereignissen des vergangenen Jahrhunderts, klickoptimiert. 33 Gesetze zum Content Marketing, von denen eines besonders wichtig ist. Und ein Link zu einer deutschen Webseite. Nicht auszuschließen, dass es eine Premiere in den Netzfundstücken ist.

Three out of four customers annoyed

David Meerman Scott schreibt sich seinen Frust von der Seele über die wenig bedarfsgerechte Ausstattung von Hotelfitnessräumen, etwa den Mangel an Laufbändern bei gleichzeitigem Überfluss an nicht genutzten Ergometern.
"Does any hotel developer actually interview potential guests before they plan and construct the gym? It doesn’t appear so. [...] Who the heck decides to annoy 75% of their customers with a practice that can be fixed in one second?"
Er weist darauf hin, dass es ihm jedoch nicht um die Ausstattung von Fitnessräumen geht:
"Of course, this isn't a post about hotel gyms. It is about understanding your buyers."

20th Century Headlines rewritten to get more clicks

Dass Schlagzeilen reißerisch sein müssen, ist nicht neu. Trotzdem witzig, Überschriften historischer Ereignisse klickoptimiert zu formulieren, zum Beispiel:

1912 - 6 Titantic Survivors who should have died
1948 - 5 Insane Plans for feeding West Berlin you won't believe are real


33 Irrefutable Laws of Content Marketing that Will Outlive the Internet

Vielleicht das wichtigste "Gesetz" von allen: Guter Content hilt nichts, wenn er vor lauter Perfektionismus nicht veröffentlicht wird. 
"13. Some 'just OK' content that is published will always crush 'awesome' content that never gets published."

http://fuenfbuecher.de/fuenf-buecher-menschen/

Sag mir was du liest, und ich sag dir, wer du bist. Darüber hatte ich diese Woche bereits geschrieben, Schwerpunkt allerdings Sachbücher. Wer Inspiration für Belletristik haben möchte, noch dazu in deutscher Sprache, wird auf dieser Seite fündig.

Hier meine Bücher, die ich nicht mehr missen möchte:

  1. "Der Pate" von Mario Puzo 
  2. Don-Camillo-Bücher
  3. "Ich hörte auf die Stille" von Henri Nouwen 
  4. "Wenn ich vom Laufen rede" von Haruki Murakami 

Sind keine fünf, aber zum Glück kann ich hier so viele aufzählen, wie ich will.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen