[Tag 21] Die "Wenn-mal-Zeit-ist"-Liste

Darren Rowse hat gerade eine Podcast-Serie laufen: "Today, not someday". Es geht darum, Dinge, die schon lange auf der To-Do-Liste stehen, endlich in Angriff zu nehmen. Ich schlage nicht vor, solche Sachen jetzt im Weihnachtsstress anzupacken. Nein, mir geht es vielmehr darum, so eine Liste überhaupt zu haben, frei nach dem Motto: "Was du morgen kannst besorgen, schreib heute auf die Liste".

Oft kommen einem gute Ideen dann, wenn am wenigsten Zeit dafür ist. Und wenn dann mal Zeit ist, weiß man oft nicht, wo man anfangen, was man anpacken soll. In solchen Momenten könntest du die "Wenn-mal-Zeit-ist"-Liste zu Rate ziehen. Auf der sammelst du all die genialen Einfälle, die dir beim Autofahren, Duschen, Konferenzen & Co. kamen. Oder du ergänzt dein Swipe-File um diesen Punkt.

Ideen für die "Wenn-mal-Zeit-ist"-Liste:

  • Themen für E-Mail-Newsletter
  • Ideen für Blogartikel
  • Neue Produkte/Dienstleistungen

Auf die Liste würde ich auch Leute schreiben, die dir in den Sinn kommen à la: "Stimmt, bei dem könnte ich mich mal wieder melden." Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sich lohnt, solchen "Eingebungen" zu folgen.

Grundsätzlich geht es auch darum, Sachen aus dem Kopf zu bekommen. In diesem Sinne: Was du morgen kannst besorgen, das schreib heute auf die Liste.

Es gibt übrigens einen Hashtag #todaynotsomeday. Die Hörer von Darrens Podcast schreiben dort, was sie heute, nicht irgendwann machen werden. Beispiele:

  • E-Book finalisieren
  • Online-Kurs entwickeln
  • Podcasts bei einem neuen Hoster hochladen
  • Pop-Ups im Blog einbauen
  • Podcasts endlich aufnehmen
  • Autoresponder-E-Mails schreiben

Vielleicht ist da auch eine Inspiration für dich dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen