Inspiration – interessante Blogs (Teil 1)

Nachfolgend ein paar Sales- und Marketing-Blogs, die in keinem Feedreader mehr fehlen sollten. Ich lese fast ausschließlich englischsprachige Blogs – bei deutschsprachigen wurde ich noch nicht so recht fündig – über entsprechende Empfehlungen freue ich mich natürlich.

ViperChill

Thema: Internet Marketing

Glen Allsopp bloggt selten, aber wenn, dann sind die Artikel extrem ausführlich. Sein Post über „The Future of Blogging“ hat knapp 12.000 Wörter (zum Vergleich: Mein E-Book „Der Arme Poet“ kommt auf 7.000).

Interessante Artikel:

Schwer, nur drei-vier besonders lesenswerte Posts zu benennen. Am besten selbst schauen:

http://www.viperchill.com/viral/


Duct Tape Marketing

Thema: Marketing & Vertrieb

John Jantsch ist Autor des Buches "Duct Tape Marketing" (ist die ältere Ausgabe, aber es gibt einen „Blick ins Buch“ – interessant sind Kapitel 2-6). Die Blogartikel sind im Gegensatz zu Glen Allsopps ViperChill kurz und knapp.

Lesenswert:

A smart bear

Thema „Startups + Marketing + Geekery“

Interessant für alle, die seit kurzem selbständig sind und sich über Fragen wie „How do I raise prices“ oder „How do I know where to advertise“? den Kopf zerbrechen. Dinge, die alten Hasen ein müdes Lächeln abringen (oder auch nicht), und selbst die finden bei Jason Cohens Blog viele hilfreiche und praxisnahe Tipps.

Weitere interessante Artikel:

Study Hacks

Thema: Decoding Patterns of Success

Kein Sales- oder Marketing-Blog. Ich lese den Blog von Cal Newport seit Jahren. Er widerlegt mit „Leidenschaft“, den Rat „Follow Your Passion“. Es ist auch Thema seines dritten Buches "So Good They Can't Ignore You: Why Skills Trump Passion in the Quest for Work You Love". In diesem Artikel fasst er zusammen, was besser funktioniert.

Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch dieses knapp 30-minütige Video anschauen:

Meine All-Time-Favorites:

Frank Kern (kein Blog)

Er gehört zu den erfolgreichsten Info-Marketing-Gurus. Seine Vorträge sind von höchstem Unterhaltungswert und sehr informativ.

Die „State-of-the-Internet“-Rede, eine Anspielung auf die Ansprache des Präsidenten, thematisiert das weitverbreitete Problem, dass sich zu viele Leute, nicht nur im Internet-Marketing, auf das konzentrieren, was am wenigsten wichtig ist: Technik. Sie vernachlässigen leider, worauf es wirklich ankommt: Ein großartiges Produkt zu haben, für das andere bereit sind, Geld auszugeben.

Es lohnt, sich für den Newsletter anzumelden, um Infos über die in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Webinare zu bekommen. Einfach für das kostenlose E-Book registrieren (das Buch ist nicht so gut).

Weitere Empfehlungen:

Ich freue mich über Link-Empfehlungen, auch deutschsprachig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen