Was Bücher über mich sagen

Zeig mir, was in deinem Bücherregal steht und ich sag dir, wer du bist. So in etwa sieht das Shane Snow. Sein Blogpost "You Are What You Read: 14 Thought Leaders Share Their Bookshelves" hat mich inspiriert, ein paar Fotos zu machen. Was sie über mich aussagen?

"[...] I’ve found that I can learn a lot about a person by the books on his or her shelf. When I go to someone’s house or office for the first time, my favorite thing to do is check out the bookshelf."
Dieses Zitat stammt aus "You Are What You Read: 14 Thought Leaders Share Their Bookshelves". Es ist ein Gastbeitrag auf Tim Ferriss' Blog. Dass Bücher(regale) tatsächlich viel über dessen Besitzer sagen, bezweifle ich allerdings. Zunächst aber ein paar Bilder von mir:




Viele Bücher aus dem Bereich Vertrieb & Marketing, aber auch ein paar zum Thema Vorträge halten. Ein kleiner Teil zum Thema "Personal Development".

Ein anderer Bereich gibt Einblicke in mein Leben vor dem Vertrieb & Marketing: Übersetzen. 



Nun, aber warum Bücher nicht so aussagekräftig sind, wie der Autor des oben genannten Artikels behauptet:

1. Viele der Bücher, die in meinem Regal stehen, habe ich jahrelang nicht mehr gelesen. Sie sagen also eher etwas über die Vergangenheit aus. Um Ludwig Feuerbach zu zitieren:
"Es geht uns mit Büchern wie mit den Menschen. Wir machen zwar viele Bekanntschaften, aber nur wenige erwählen wir zu unseren Freunden."
Es ist kein Buch dabei, das ich immer wieder zu Hand nehme. In der "Belletristik-Abteilung" sieht es anders aus.

2. Ein paar habe ich noch nicht gelesen, trotz zahlreicher Versuche und Vorsätze. Dazu zählen "Great by choice" oder "Linchpin".

3. Ich leihe mir viele Bücher per Fernleihe aus. Erstaunlich, wie wenig Leute das kennen. Meist stehen dann 4-8 Bücher zusätzlich für eine begrenzte Zeit im Regal.

4. Zahlreiche Bücher habe ich verschenkt oder auf Amazon verkauft. Sie können also nichts mehr über mich sagen.

Trotz aller Einwände bezüglich der Aussagekraft, fand ich die Bilder aus dem Artikel super. Sie liefern Inspiration, was ich noch so alles lesen könnte. Noch jemand Lust, sein Buchregal zu fotografieren? 

PS: Hinsichtlich meiner Fotos, vielleicht verraten sie dem oder anderen Leser ja doch etwas über mich.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen